Nachhaltigkeit

Das ILN-System bringt ökonomische und ökologische Prozesse in Einklang. Der direkte Produktionsweg über unsere TSP-Direktverkehre, kombiniert mit einer hohen Auslastung unserer Hauptlauflinien, bietet Ihnen und Ihren Kunden nicht nur günstige Produktionskosten, sondern reduziert darüber hinaus auch die Umweltbelastungen.

ILN – Kein Kilometer zu viel

Der Einsatz moderner Fahrzeuge, kurze Anfahrtswege zu den TSP sowie die gut ausgelastete, direkte TSP-Vernetzung führen zu einer vorbildlichen CO2-Bilanz aller Netzwerk-Sendungen. Im Vergleich zur HUB & Spoke Struktur kann das dezentrale ILN-System immense Streckenersparnisse vorweisen. Umweg-Kilometer nach Mitte-Deutschland sind mit dem ILN-System nicht mehr nötig. Eine durchschnittliche Entfernung von 55 Kilometern vom Depot zum nächsten TSP macht den Umweg über ein HUB nicht mehr nötig. Von dort aus werden alle 24 TSP im Direktverkehr täglich bedient, sodass ein TSP-Direktverkehrssystem ohne Mehrkilometer für Ihre Sendungen geschaffen wird.

ILN Green Logistics Index als Wettbewerbsvorteil

Ökologische Aspekte sind zu einem wichtigen Verkaufsargument für speditionelle Dienstleistungen geworden. ILN hat im Jahr 2012 bereits die Ermittlung des sendungsbezogenen CO2-Fußabdrucks (Product Carbon Footprint) netzwerkweit eingeführt und war damit Pionier für Grüne Logistik. Die Systemsoftware gibt dem Partner Einblick auf die CO2-Emissionswerte einzelner Sendungen.  So kann jeder ILN Partner mühelos die Netzwerkzahlen zur Erstellung der eigenen CO2-Bilanzen nutzen und diese seinen Kunden und Verladern individuell zur Verfügung stellen. Konstante Prozessanalysen und kontinuierliche Verbesserungen schaffen auch in Zukunft stetig optimierte ökologische Nachhaltigkeit innerhalb des ILN Netzwerks.